yoga für Anfänger und Mittelstufe ohne Vertragsbindung, drop-in-Kurs

Jede Woche mittwochs (außer in den hessischen Schulferien)

19:00h bis 20:30h

Yoga-Kurs für Anfänger und Mittelstufe

Für wen ist dieser Kurs-Yoga etwas? Eins vorweg: wir machen hier keinen Hochleistungssport. Wenn Du Dich extrem sportlich auspowern und den Grad Deines Erfolges an der Menge des geflossenen Schweisses messen möchtest, dann empfehle ich Dir, in ein Fitnessstudio oder z.B. joggen zu gehen.

 

Warum Yoga? Nach einer Yogaeinheit solltest Du Dich energievoller fühlen als vorher. Insgesamt sollte man beim Yoga ca. 80% seiner Energie verwenden. Es soll nicht zu anstrengend sein, dennoch kannst bzw. sollst Du Deine Komfortzone gerne mal verlassen. Nach einiger Zeit wirst Du merken, dass Yoga Dir "einfach" gut tut. Yoga wechselt zwischen Entspannung und Anspannung ab. Insgesamt sollen die Übungen an die eigenen Möglichkeiten angepasst werden.  Die Asanas/Übungen/Körperhaltungen werden Dich dehnen und kräftigen.

Yoga kann sich positiv auswirken bei: Migräne, Kopfschmerzen, Schulterschmerzen, Verspannungen, Anspannung, Stress, Bluthochdruck, Bewegungseinschränkungen, Überforderung. Durch eine regelmäßige Teilnahme merkt man nach der Zeit eine Verbesserung. Einfach mal ausprobieren.
Eine regelmäßige Teilnahme fördert die o.g. positiven Effekte :-)

 

Dieser fortlaufende Kurs richtet sich an Anfänger und Mittelstufe. Oder an Personen, die Yoga erst einmal kennen lernen wollen. Der Kurs findet in Bad König im Odenwald statt. Dadurch, dass keine Vertragsbindung existiert, kannst Du immer dann kommen und mitmachen, wenn es Dein Terminkalender zulässt. Selbstverständlich können auch Tagesgäste daran teilnehmen, da man auch Einzelkurse buchen kann. Somit finden auch Besucher / Touristen, die den Odenwald entdecken, eine Antwort auf die Frage: "was kann man im Odenwald unternehmen?" Yoga im Odenwald bietet somit die perfekte Ergänzung für den Familien-, Wellness-, Wanderurlaub.

 

Kennst Du es auch, dass "Mann oder eher Frau" gerade in hektischen Zeiten (wenn es einem selbst oder einer nahestehenden Person aus der Familie nicht so gut geht oder der Kalender zum Bersten gefüllt ist) dazu neigt, alle vermeintlich unwichtigen Termine zu canceln?

Eigentlich totaler Quatsch, denn wenn wir an uns selbst sparen, dann bekommen wir schneller die Quittung als uns lieb ist. Mach doch mal einen Termin mit Dir selbst: Entschließe Dich, diese 90 Minuten Dir fest in den Kalender einzutragen. Denn auch Du bist wichtig und solltest Dir eine regelmäßige Auszeit gönnen, um Deine Akkus aufzuladen.

 

Mitzubringen sind: gute Laune, bequeme Kleidung, bestenfalls eine eigene Matte und Decke für die Schlußentspannung.

Hilfsmittel werden gestellt, bei Bedarf sind aber auch Matten vorhanden.

 

Das tolle am Yoga ist: jeder macht es so, wie es seine eigenen individuellen Voraussetzungen ermöglichen. Es ist quasi schnurzpiepegal, was der Nachbar macht. Ob er tiefer, länger in die Übung/Asana bleiben kann oder ob er hübscher aussieht. Bestenfalls klappt es irgendwann und die Augen bleiben größtenteils geschlossen. Man soll bei sich bleiben, den Moment bewusst wahrnehmen und spüren. An manchen Tagen klappt es besser, an manchen weniger. Auch egal. Denn Du sollst zu Deinem Yoga finden! Gerne unterstütze ich Dich dabei.